Rezension

Two Gallants

What The Toll Tells


Highlights: Las Cruces Jail // Some Slender Rest // 16th St. Dozens // Waves Of Grain
Genre: Blues // Folk // Country // Rock // Punk
Sounds Like: Bright Eyes // The White Stripes // Bob Dylan // Cat Stevens

VÖ: 17.02.2006

Fangen wir ganz von vorne an: Wozu ist eine Musik-Rezension überhaupt da? Sie soll über das entsprechende Album/den Künstler informieren und dem potenziellen Hörer zum Kauf oder davon abraten. Die besten Songs sollten hervorgehoben werden, als Anspieltipps oder einfach nur als Lieder, an die man besonders hohe Erwartungen haben darf. Dies alles kann durch Vergleiche mit anderen Bands oder durch die Nennung eines passenden Genres erläutert werden. Zitate, die des Autors Gerissenheit und des Werkes lyrische Seite zeigen, sind eben so gern gesehen wie eine Bewertung in Zahlen.

Nehmen wir mal an, all diese Fälle würden eintreten - hier ist die perfekte Rezension.

Two Gallants sind ein Duo (Gitarre & Schlagzeug) aus San Francisco. Das Album, das auf dem Saddle Creek-Label veröffentlicht wurde, hat 9 Songs, die alle gut bis sehr gut bis hervorragend sind. Beispiel: "Las Cruces Jail". Irgendwo zwischen White Stripes und White Stripes. Blues-Folk-Country-Rock-Punk. Es geht aber noch wüster, wenn "16th St. Dozens" nach einem ruhigen Intro richtig loskracht. Die anderen Songs sind manchmal eher Balladen, wo auch Mundharmonika gespielt wird. Bestes Beispiel: "Some Slender Rest". Emotionaler Gesang, Streicher, starkes Songwriting und doch tatsächlich so gut wie die Großtaten von Bright Eyes.

Nehmen wir mal an, diese Rezension wäre nicht perfekt - einfach das Album anhören, es ist ein Must Have! Wieso dieser Text so mangelhaft wirkt? Ich habe Angst vor Two Gallants. They'll hang me if I stay here, shoot me if I run. Womit auch der Punkt mit den Zitaten abgehakt wäre.

Mario Kißler

Finden


Bye-Bye



Am 5. Januar 2021 haben wir éclat eingestellt. Mehr Infos hierzu gibt es auf unserer Startseite!
Alles gelesen? Guck doch mal in unserem Textarchiv vorbei, dort gibt es fast 5000 Rezensionen und mehr als 400 Konzertberichte und Interviews.