Festival-Vorbericht

Southside Festival 2008


Ausverkauft. Ein Wort, das man als Festivalgänger - oder besser als jemand, der gerne auf ein Festival gehen will, aber der aus irgendeinem fadenscheinigen Grund noch kein Ticket gekauft hat - natürlich überhaupt nicht gerne hört. Das Southside Festival ist im Prinzip seit ein paar Tagen ausverkauft, der Vorverkauf ist deswegen beendet, Tagestickets wird es keine geben. Um die Schwarzverkäufe und die damit verbundene Preistreiberei in Internetauktionshäusern zu unterbinden, wird es aber am kommenden Freitag ab 10 Uhr noch einzelne Tickets geben, und zwar über www.southside.de und telefonisch unter 01805-853 653 (14ct / Minute, Mobilfunkpreise können abweichen). Für den Zwilling, das Hurricane Festival, kann man dagegen noch Karten bestellen. Aber auch hier sollte man nicht mehr zu lange warten.

Seit 1999 gibt es das Festival in Neuhausen ob Eck mittlerweile, und wer rechnen kann, wird feststellen, dass wir damit dieses Jahr bei Ausgabe Nummer Zehn angelangt sind. Wenn man so will, ist das also ein Geburtstag, und dazu haben sich die Veranstalter herausragende Bands eingeladen, allen voran die britischen Radiohead. Das Quintett um Thom Yorke wird quer durch Musiker- und Fankreise als das Kreativste angesehen, was die Musikbranche in den letzten 15 Jahren hervorgebracht hat. Keine Bestenliste - seien es jahres- oder auf die Musikewigkeit bezogene - kommt ohne Radiohead aus, gleiches gilt übrigens auch für die Liveauftritte der Band. Als deutsches Pendant dazu könnte man The Notwist aus dem bayerischen Weilheim sehen. Beide Bands verbinden Pop, Emotionalität und Komplexität auf eine Weise, wie es nur wenige können und stehen damit als Vorreiter moderner Popmusik weit über jeglichen Trends.

Insgesamt 65 Bands befinden sich momentan im Line Up des Festivals, dabei wie üblich Rockacts namens Foo Fighters und Beatsteaks neben dem Pop von Bands wie Elbow, die mit ihrem aktuellen Album "The Seldom Seen Kid" mal wieder ein Ausrufezeichen setzten, oder Calexico, die selbiges in einer teils düster-mexikanisch angeditschten Variante zelebrieren. Besonders freuen darf man sich auch auf die Isländer Sigur Rós, die genau an dem Freitag, an dem sie vor Radiohead auf der "Green Stage" spielen, auch ihr neues Album "Með Suð I Eyrum Við Spilum Endalus" veröffentlichen. Für die Tanzwütigen unter uns sollten Digitalism, Deichkind und vor allem The Chemical Brothers ganz oben auf der Prioritätenliste stehen.

Wie immer ein großer Mix an Stilrichtungen also und wer Zeit für eine ausführliche Vorbereitung hat, sollte einfach auf www.southside.de vorbeisurfen. Dort sind zu jeder Band Anspieltipps verlinkt und es gibt wichtige Informationen wie den Hinweis auf eine große Grillstation, Anfahrtskizzen und natürlich den Timetable zum Download. Ganz wichtig könnte dieses Mal die richtige Routenplanung sein, Tuttlingen ist nämlich durch eine Großbaustelle nur bedingt zur Durchfahrt geeignet. Bitte checkt auf der Webseite unter "Anfahrt", wie ihr diese am Besten umfahren könnt.

Und hier sind nochmal alle bestätigten Bands im Überlick:
Apoptygma Berzerk * Bat For Lashes * Beatsteaks * The Beautiful Girls * Bell X1 * Biffy Clyro * Billy Talent * Black Rebel Motorcycle Club * British Sea Power * Calexico * The Chemical Brothers * The Cribs * Deichkind * Jan Delay & Disko No.1 * Die Mannequin * Digitalism * Does It Offend You, Yeah? * Donots * Elbow * The Enemy * Enter Shikari * Flogging Molly * The Flyer * Foals * Foo Fighters * Paul Heaton * The (International) Noise Conspiracy * Jaguar Love * Jennifer Rostock * Johnny Foreigner * Kaiser Chiefs * Kettcar * The Kooks * Krieger * Madsen * Maximo Park * Millencolin * Monster Magnet * Jason Mraz * Nada Surf * NoFX * The Notwist * Oceansize * Operator Please * Panic At The Disco * Panteón Rococó * Patrice * The Pigeon Detectives * Radiohead * Razorlight * Rise Against * Rodrigo y Gabriela * Xavier Rudd * Shantel & Bucovina Club Orkestar * Sigur Rós * Slut * The Subways * Tegan and Sara * Tocotronic * Turbostaat * The Weakerthans * The Wombats * Wrongkong

Matthias Kümpflein

Finden


Alles gelesen? Guck doch mal in unserem Textarchiv vorbei, dort gibt es fast 5000 Rezensionen und mehr als 400 Konzertberichte und Interviews.