Festival-Vorbericht

Reeperbahn Festival 2016


Das Reeperbahn Festival 2016 in Zahlen: Vier Tage, 450 Konzerte, 40 Showcases, mehr als 70 Locations. Das Reeperbahn Festival in Emotionen: Ärger darüber, dass man nicht gleichzeitig an zwei Orten sein kann, Freude über ein Wiedersehen mit Lieblingsbands, Euphorie bei der Entdeckung von Newcomern und natürlich das wohlig warme Gefühl, unter Gleichgesinnten zu sein.

Schon zum 11. Mal lässt das Reeperbahn Festival in Hamburg die Herzen aller Musiknerds in Norddeutschland höher schlagen. Wo sich an 51 Wochenenden im Jahr Kiezgänger zwischen 18 und 58 die Hucke vollsaufen, gibt es vom 21. bis 24. September im Schnitt alle 50 Meter ein Konzert – und das den ganzen Tag lang. Schon ab Mittag kann man kurze Showcases ansehen, bevor es abends dann richtig mit den längeren Konzerten losgeht. Dabei sind dieses Jahr alte Bekannte wie Okta Logue, The Slow Show (siehe Foto) und Anna Ternheim und neue Freunde wie Moose Blood, Dilly Dally und PUP. Außerdem gibt es wie immer viel zu entdecken: Partnerland Niederlande ist zum Beispiel nicht nur mit De Staat und Blaudzun vertreten, sondern auch unbekanntere Bands wie die Punkrocker Rats on Rafts oder Afterpartees, die mit gut gelauntem Powerpop aus der Garage punkten, dürfen zeigen, was sie können. Außerdem werden in diesem Jahr zum ersten Mal die Anchor Awards für die beste Newcomer-Performance vergeben. Nominiert sind unter anderem Parcels, Konni Kass und Woman.

Das Programm wird wie immer abgerundet von Lesungen, Kunstperformances, Ausstellungen und Filmen und auf dem Spielbudenplatz schlägt das Flatstock Festival seine Zelte auf, die prall gefüllt sind mit den schönsten Bandpostern, die man für Geld kaufen kann. Und wer mal kurz eine Pause braucht von all den Neuentdeckungen, kann Samstagnachmittag die Beatles-Kiez-Tour mitmachen. Das komplette Programm mit allen Infos zu Musik und Rahmenprogramm gibt es auf www.reeperbahnfestival.com.

Termin: 21.-24.09.2016

Preis: 92€ (4-Tages-Ticket), 82€ (3-Tages-Ticket), 72€ (2-Tages-Ticket Freitag/Samstag), Tagestickets zwischen 25€ (Mittwoch) und 45€ (Samstag).

Lisa Dücker

Finden


Alles gelesen? Guck doch mal in unserem Textarchiv vorbei, dort gibt es fast 5000 Rezensionen und mehr als 400 Konzertberichte und Interviews.