Festival-Vorbericht

Maifeld Derby 2015


Hü, hott! Das Maifeld Derby findet vom 22. bis 24. Mai bereits zum fünften Mal am MVV Reitstadion auf dem Maimarktgelände in Mannheim statt. Pferderennen wird es nicht zu sehen geben, dafür aber jede Menge großartiger Konzerte und andere Events.

Das schöne Maifeld Derby entwickelt sich rasant vom Geheimtipp zum Liebhaberfestival im Süden Deutschlands. Erst 2010 wurde das Festival ins Leben gerufen, strotzte aber seit Beginn mit großen Namen im Line-Up. In diesem Jahr sind zum Beispiel Archive, Róisín Murphy, Fink oder auch José Gonzáles mit von der Partie. Aber es wird auch jede Menge noch unbekanntere und viele aktuelle Acts zu sehen geben.

Über 60 Bands und Künstler verschiedener Genres sind eingeladen, die Besucher mit ihrer Musik zu beglücken. Außerdem werden auf der "Parcours d'Amour"-Bühne unter anderem auch Lesungen und Kurzfilme präsentiert. Das Maimarktgelände wird während dem Festivalwochenende von den Veranstaltern, so versprochen, liebevoll umgestaltet. Neben der bereits genannten "Parcours d'Amour"-Bühne, die auf der Tribüne des Reitstadions aufgebaut ist, wird es noch drei weitere geben. Das Palastzelt wird als großes und das Brückenaward-Zelt als kleines Zirkuszelt die Besucher beherbergen, die Fackelbühne wird unter freiem Himmel außerdem zusätzlich viel Platz für die ungefähr 4500 erwarteten Besucher bieten.

Ob bei den Allah-Las mit entspanntem Retro-Sound, The Soft Moon mit düsteren Klängen, SOAK mit einlullendem Gesang und schönen Melodien, Thee Oh Sees mit nach vorne preschendem Gitarrensound oder den BRNS, die mit ihrem Kuhglockenbeat eher zum Tanzen bitten – bei dem Spektrum von Punk bis Elektrobeats sollte für jeden Besucher etwas dabei sein, das glücklich macht.

Tickets kann man noch online erwerben: 3-Tages-Ticket 70€, Tagesticket Freitag 40€, Tagesticket Samstag 45€, Tagesticket Sonntag 45€, Aftershow Only Ticket 10€. Tickets sind derzeit noch im VVK erhältlich.

Location: Maimarktgelände Mannheim

Line-Up: Róisín Murphy, Mogwai, José Gonzáles, Archive, Fink, Gisbert zu Knyphausen & Kid Kopphausen Band, Brand New, Foxygen, Mew, Allah Las, Thee Oh Sees, Ghostpoet, Sizarr, Wanda, Arnold Stalder & Get Well Soon, The Soft Moon, Astronautalis, Aurora, Waxahatchee, Iceage, Von Spar, Soak, The Rural Alberta Advantage, East Cameron Folkcore, East India Youth, Taymir, Rangleklods, The Amazing Snakeheads, Manu Delago Handmade, Kid Simius, Motorama, Musée Mécanique, Only Real, Tops, Nagel, Ball Park Music, Love A, Husky, Arkells, Klaus Johann Grobe, Wendy McNeill, Morgan Delt, Charlie Barnes, Say Yes Dog, Aidan Knight, Charlie Cunningham, Brns, And The Golden Choir, Tora, Alice Phoebe Lou, Inner Tongue, The Last Things, Orbit The Earth, Human Abfall, See Through Dresses, Vin Blanc / White Wine, O, Children, Lúisa, Hello Piedpiper, Amish Winehouse, Drangsal, Patrick Bishop, Inner Tongue, The Lake Poets, Traded Pilots, La Petite Rouge, King Kong Kicks DJs, Charlie Barnes, Pervarious, Andalucía, Apach-o-matic, Grob, Sophie's Earthquake, Clayd, Inah, Mai

Die aktuellsten Infos gibt es über die Facebook-Seite des Festivals.

Marlena Julia Dorniak

Finden


Alles gelesen? Guck doch mal in unserem Textarchiv vorbei, dort gibt es fast 5000 Rezensionen und mehr als 400 Konzertberichte und Interviews.