Festival-Vorbericht

Haldern Pop Festival 2015


Alle Jahre wieder lädt das Kuhdorf Haldern viele Musikliebhaber zum dreitägigen Festival ein. Wie immer ist es schon seit einer Ewigkeit ausverkauft und wie immer wurden die, die ihre Karte lange, bevor das Line-up fest stand, gekauft haben, nicht enttäuscht. Vom 13.-15. August 2015 findet das 32. Haldern Pop Festival statt und wir freuen uns darauf!

Obwohl das Line-up auch in diesem Jahr stark von Singer/Songwritern, Indie- und Folk-Bands geprägt ist, gibt wieder einige Acts, die andere Richtungen einschlagen. Da wäre zum Beispiel Dan Deacon mit seinem quietschbunten Elektropop, bei dessen legendärem Auftritt 2010 das Spiegelzelt durch das wilde Tanzen aller Beteiligten heftig gewackelt hat. Ähnlich wildes Gehüpfe, aber zu härteren Klängen, kann man in diesem Jahr bei Iceage oder auch Viet Cong im Spiegelzelt erwarten. Mit ihrem großartigen Spoken-Word-Elektronica wird Kate Tempest von der Hauptbühne aus bis in die hintersten Ecken das Festivalgeländes schallen.

Auch auf der Byzanzstage verspricht es wieder lauter zu werden. Bands wie Bilderbuch, AnnenMayKantereit oder auch White Fence werden garantiert für gute Shows unter freiem Himmel sorgen. Zu den Sternstunden des Festivals werden auch in diesem Jahr wieder einige Auftritte im wunderbaren Spiegelzelt zählen. Die Zwillingsschwestern Naomi und Lisa-Kaindé Díaz spielen dort unter dem Namen Ibeyi ihre faszinierende Musik, die irgendwo zwischen Frankreich und Kuba anzusiedeln ist und die Leute mit staunenden Gesichtern zurück lassen wird. Courtney Barnett sollte mit ihrem herrlich trockenen, lakonischen Poprock überzeugen und die Villagers dort ein wahrscheinlich ebenso schönes Konzert wie schon 2010 spielen.

Neben den Villagers sind noch andere Wiederholungstäter im Line-up zu finden, wie die zauberhafte Laura Marling, Alcoholic Faith Mission und The Slow Show. Aber auch neue Namen, die vielen noch nicht bekannt sein werden, werden garantiert überraschen und begeistern. Da wären zum Beispiel Tor Miller am Klavier, der wunderbar in die Halderner Dorfkirche passt, genau wie die junge Frances, die im Frühjahr noch mit Sam Smith auf Tour war und nun, genau wie er vor einem Jahr, in der Kirche in Haldern für Gänsehaut sorgen wird. Låpsley wird wohl mit ihrem minimalistischen Elektro-Pop die Masse andächtig schweigen lassen. Voll werden sollte es bei den Londonern von Bear's Den, wenn sie ihren Indie-Folk in der Kirche zum Besten geben. Wer die sehen möchte, sollte sich also früh anstellen – oder nebenan zur Haldern Pop Bar und Bernd Begemann & Die Befreiung gehen. So oder so wird man wohl bei jedem Konzert eine gute Wahl treffen. Wir wünschen allen, die dabei sind, viel Spaß!

Line-Up: Alcoholic Faith Mission, AnnenMayKantereit, Bear's Den, Benjamin Booker, Bernd Begemann & Die Befreiung, Big Sixes, Bilderbuch, Cantus Domus, Courtney Barnett, Dan Deacon, Delta Rae, dEUS, Die Sonne, DMA'S, Dotan, Douglas Dare, Family of the Year, Father John Misty, Frances, Grandbrothers, Heisskalt, Ibeyi, Iceage, Intergalactic Lovers, Johann Sebastian Bach, Kapok, Kate Tempest, Kiasmos, Kiko King & creativemaze, Låpsley, Laura Marling, Liam Ó Maonlai & Peter O'Toole, Low Roar, Magnus, MAMMÚT, Marcus Wiebusch, Mark Geary feat. Grainne Hunt, Nils Frahm, Olli Schulz, Public Service Broadcasting, Puts Marie, Rae Morris, Savages, Soak, Someday Jacob, Stargaze, Steve Gunn, Sunset Sons, Terra Profonda, The Bronze Medal, The Districts, The Slow Show, The War On Drugs, Tor Miller, Tora, Tour Of Tours, Viet Cong, Villagers, White Fence, Woods of Birnam

Link zur Homepage.

Link zum Timetable.

Marlena Julia Dorniak

Finden


Alles gelesen? Guck doch mal in unserem Textarchiv vorbei, dort gibt es fast 5000 Rezensionen und mehr als 400 Konzertberichte und Interviews.