Festival-Vorbericht

FM4 Frequency 2015


15 Years Of Festival Madness – vom 20. bis 22. August findet unter diesem Motto die Jubiläumsausgabe des FM4 Frequency im beschaulichen St. Pölten in Österreich statt. Im Line-up: einige richtige Hochkaräter.

Das FM4 Frequency scheint auf der Festival-Landkarte deutscher Festivalgänger gar nicht so präsent zu sein. Dabei geht das Frequency in diesem Jahr in die 15. Runde. 2001 als Vienna City Festival gestartet und anschließend von 2002-2008 an den Salzburgring verlegt, zog das Festival im Jahr 2009 wieder Richtung Wien in den beschaulicheren Ort St. Pölten. Über die Jahre schafften es die Veranstalter, regelmäßig absolute Top-Acts an Land zu ziehen. So gaben sich unter anderem The Cure, Morrissey, Foo Fighters, Oasis, R.E.M., Nine Inch Nails und Queens Of The Stone Age die Klinke in die Hand. Neben namhaften internationalen Headlinern fanden sich immer auch behutsam ausgewählte kleinere Acts wieder, die für eine willkommene Ausgewogenheit des Line-ups sorgten.

Das sieht auch in diesem Jahr nicht anders aus. Im Gegenteil hat man eher das Gefühl, dass die Veranstalter es geschafft haben, zum Jubiläum noch mal so richtig fein aufzutischen. Mit Kendrick Lamar spielt wohl der gerade heißeste Rap-Act überhaupt auf dem Festival – das Glastonbury dürfte nachträglich sicher ein bisschen neidisch in Richtung St. Pölten schielen. Mit Linkin Park, The Chemical Brothers und The Prodigy reihen sich drei weitere Hochkaräter in die Liste der Headliner ein. Auch die Riege der Co-Headliner dürfte gerade mit Interpol, Casper und den auf dem Glastonbury bereits äußerst überzeugenden Alt-J kaum Wünsche offen lassen. Addiert man nun noch Major Lazer, TV On The Radio und Bad Religion hinzu, dürfte die Rechnung der Festivalmacher durchaus aufgehen. Die Folk- und Rap-Freunde dürften mit Acts wie K.I.Z., Alligatoah, William Fitzsimmons und Mighty Oaks auch auf ihre Kosten kommen. Und bis dato haben wir noch nicht mal das Nachtprogramm angesprochen, das unter anderem mit Klangkarussell, Diplo, Oliver Koletzki und Dillon Francis die Freunde elektronischer Klänge abholen dürfte.

Darüber hinaus legt das Festival besonderen Wert auf Nachhaltigkeit und bietet mit seinen "Greencamper"- und "Green Stage"-Ansätzen Konzepte für ein nachhaltiges Festivalvergnügen. Lest mehr hier: www.frequency.at/green/camper

Bands: Against Me! // Ages // Aka Aka // Alligatoah // Alt-J // Andy Catana // Bad Religion // Bakermat // Body & Soul // Casper // Charli XCX // Chuck Ragan // Claptone // Courtney Barnett // Craze // Cyril Hahn // Darwin Deez // DAWA // DC Breaks // Dillon Francis // Diplo // Disaszt // Dizzy Bell // Dolomite Minor// Dumme Jungs // Eaves // Echosmith // Ellie Goulding // Enter Shikari // Eskimo Callboy // Exclusive // Fakear // Flosstradamus // Frittenbude // Fritz Kalkbrenner // Fukkk Offf // Gorgon City (DJ-Set) // Halestorm // Hannah Wants // Ill Skillz // Interpol // Irie Révoltés // Josef Salvat // José Gonzalez // K.I.Z. // Kendrick Lamar // Kill The Noise // Klangkarussell // Koan Sound // Kwabs // Linkin Park // Loadstar // Lonely The Brave // Mad Caddies // Major Lazer // Martin Garrix // MC Daxta // Mighty Oaks // Modestep // Nero // New Found Glory // Northcote // Oliver Koletzki // OMD // Porter Robinson // Rae Morris // Ruen Brothers // SDP // Simple Plan // Steve Hope // TC // Teddy Killerz // The Chemical Brothers // The Districts // The Last Internationale // The Menzingers // The Offspring // The Prodigy // The Script // The Wombats // Tinush // Truckfighters // TV On The Radio // Twin Atlantic // We Are The Ocean // What So Not // Wilkinson (DJ-Set) // Williams Fitzsimmons // Zeds Dead

Webseite und Tickets: www.frequency.at

Andreas Peters

Finden


Alles gelesen? Guck doch mal in unserem Textarchiv vorbei, dort gibt es fast 5000 Rezensionen und mehr als 400 Konzertberichte und Interviews.