Festival-Vorbericht

Appletree Garden 2012


Schon das zwölfte Mal tanzen, guter Musik lauschen und fröhlich sein, unter an Apfelbäumen hängenden Diskokugeln, im Lichte von Lampignons. Vom 27. bis 28. Juli passiert genau das – ist aber leider verständlicherweise bereits ausverkauft. Entweder ihr seid spontan oder habt Glück – oder seid nächstes Jahr rechtzeitig dran mit dem Ticketkauf.

Inmitten einer Waldlichtung gelegen, die Campingplätze direkt nebenan, sogar mit einer Bühne, welche Waldbühne heißt, ist das Appletreegarden auch dank seines Publikums eines der entspanntesten deutschen Festivals. Dennoch haben die freiwilligen Organisatoren ständig neue Ideen, um es noch gemütlicher zu machen: So wird es dieses Jahr bereits am Donnerstag einen Auftakttag geben, und zwar mit selbsterstrampelter Ökostrom-Fahrraddisko (!), passend dazu ein Radverleih am Festivaleingang, um schöne Ausflüge in die Region zu machen und die kunterbunte Apfelgarten-Welt kurz zu verlassen. Auch ein Shuttlebus zum Badesee fehlt natürlich nicht. Noch etwas vergessen einzukaufen? Empfehlungen zur nächsten regionalen Öko-Einkaufsmöglichkeit sind nicht weit. Das Appletree setzt auch, was die Verpflegung angeht, auf Nachhaltigkeit und möchte nicht nur das Festival, sondern auch unseren Planeten so gemütlich wie möglich halten.

War da noch was? Achso – die Musik. In diesem Jahr werden die Besucher von den absoluten Live-Qualitäten der Londoner Folk-Neulinge Dry The River überzeugt, können sich von Other Lives umpusten lassen oder zu den Crystal Fighters zum Abschluss am Samstag die letzten Energien raustanzen. Kurzfristig für S.C.U.M. eingesprungen sind die britischen Genremisch-Neulinge Breton, ebensowenig verpassen sollte man Apparat mit Band. Das Lineup wäre schon gut, kämen nicht noch die fulminanten Two Gallants als Freitagsheadliner hinzu. Auf keinen Fall verpassen: Den mit Sicherheit extrem magischen und sehr schön auf die Waldbühne passenden Auftritt der bezaubernden Isländerin Sóley Stefánsdóttir (Seabear), die große Teile ihres 2011 erschienenen Solodebüts "We Sink" zum Besten geben wird.

Wäre das Appletree Garden also auch ohne Musik schon ein rundes, entspanntes Wochenende, so kommt dank des fabelhaften Bookings erst recht jeder auf seine Kosten. Wenn er denn zu den glücklichen Kartenbesitzern zählt.

Festivaltickets: sold out.

Detaillierte Infos unter www.appletreegarden.de.

Bands: Abby (DE) * Apparat (DE) * Balthazar (BE) * Breton (UK) * Chris Klopfer (DE) * Clock Opera (UK) * Crystal Fighters (UK) * Der Don & Daniel (DE) * Dillon (DE) * Dry the River (UK) * Me And My Drummer (DE) * Other Lives (US) * Reptile Youth (DK) * School is Cool (BE) * Sizarr (DE) * Sóley (IS) * Steaming Satellites (AT) * The Chap (UK) * The Hundred in the Hands (US) * Touchy Mob (DE) * Two Gallants (US) * Vierkanttretlager (DE)

Daniel Waldhuber

Finden


Alles gelesen? Guck doch mal in unserem Textarchiv vorbei, dort gibt es fast 5000 Rezensionen und mehr als 400 Konzertberichte und Interviews.