Rezension

Spoon

Hot Thoughts


Highlights: Hot Thoughts // I Ain’t The One// WhisperI’lllistentohearit
Genre: Indierock // Soul // Disco // Jazz
Sounds Like: Wilco // Beatles // BRMC

VÖ: 17.03.2017

Klingt fast langweilig, dabei ist es doch so schön: Spoon haben es schon wieder getan – ein richtig gutes Album veröffentlicht! Und daher glaubt man Sänger Britt Daniel auch sofort, wenn er in aktuellen Interviews sagt, er wollte nie Rockstar, sondern Musiker sein. Zwar fehlt die Band nach ihren Konzerten auch nicht beim Feiern, bleibt aber völlig ohne die üblichen Skandälchen in Bezug auf zerlegte Hotelzimmer und so weiter. Die Musik steht immer im Vordergrund.

Wie sonst könnten Spoon seit 1996 das inzwischen 9. Studioalbum herausbringen ohne einen einzigen Totalausfall? Und dabei ist die neue Scheibe „Hot Thoughts“ auch noch besser als einfach nur gutes Mittelmaß. Es ist bemerkenswert, wie eine Band sich so wandelbar zeigen kann, ohne ihren Wiedererkennungswert zu verlieren. Spoon pendeln 2017 zwischen bewährten Indierock-Gitarren und ihrem groovigen Soul, verbinden dies nun aber mit vielen Synthie-Einsätzen, mehr Keyboard und Klavier und – echt jetzt – zuweilen einem Drumcomputer.

Songs wie „WhisperI’lllistentohearit“ und insbesondere „Pink Up“ sind teilweise so sphärisch-elektronisch, dass es an Ambient Sound erinnert. Dagegen fallen eine Ballade wie „I Ain’t The One“ und der richtiggehend freejazzige Albumabschluss „Us“ genauso weit in anderen Richtungen aus dem Indierock-Rahmen. Dieser ist weiterhin vorhanden, mit dem schrammeligen „Do I Have To Talk You Into It“ und dem Clap-Clap von „Can I Sit Next To You“. Das Markenzeichen Spoons wird allerdings gleich im namensgebenden Opener „Hot Thoughts“ gesetzt: sexy (wie sonst nur BRMCs Robert Levon Been), swingin‘ und der größte Ohrwurm auf dem komplexen Gesamtwerk, wiederum zusammengehalten von der charakteristischen Stimme des Sängers.

Typisch Spoon halt, abwechslungsreich, intelligent und oft tanzbar, und eben kein bißchen langweilig. „Hot Thoughts“ macht mal wieder rundum zufrieden.

Nicola Krieghoff

Sehen


Video zu "Can I Sit Next To You"

Hören


"Hot Thoughts" im Stream

Finden


Alles gelesen? Guck doch mal in unserem Textarchiv vorbei, dort gibt es fast 5000 Rezensionen und mehr als 400 Konzertberichte und Interviews.