Rezension

Roy Bianco & Die Abbrunzati Boys

Greatest Hits


Highlights: Baci // Vino Rosso // Ponte Di Rialto // Maranello
Genre: Italo-Schlager
Sounds Like: Righeira // Wanda

VÖ: 20.03.2020

Roberto Bianco ist tot. Diese Nachricht schockte die Welt, gaben Roberto Bianco & die Abbrunzati Boys doch erst vor gar nicht allzu langer Zeit ihr langersehntes Comeback. Die Band, die den Italo-Schlager geprägt hat wie keine Zweite. Jeder kennt sie, jeder liebt sie. Ihre Hits gingen um die Welt, das Konzert in Rio de Janeiro von ihrer Welttour 1993 ist fester Bestandteil der 3Sat-Silvesternacht, die Time-Life-Platte bekam Doppelplatin und ihr MTV Masters ist unvergessen. Nun soll Roberto Bianco tot sein? Keine Angst, es ist ein Fehlalarm – Roberto Bianco ist jetzt Roy Bianco. Und im Gepäck hat er das neue Album „Greatest Hits“, das hält, was es verspricht.

„Greatest Hits“ ist eine Mischung aus den Liedern unserer Jugend, natürlich remastered, und ein paar neuen Stücken. Zu ersteren muss eigentlich nicht viel gesagt werden, sie stehen für sich. Songs wie „Ponte Di Rialto“, „Vino Rosso“ oder „Baci“ haben Generationen verbunden. Auch wenn sie schon etwas älter sind, verstaubt sind sie nicht. So sind die eingängigen Lyrics so prägnant wie immer – spätestens beim Refrain von „Ponte Di Rialto“ kann man gar nicht anders als lautstark mitzusingen. Es fühlt sich an, als wären sie nie weg gewesen. Ähnlich eingängig wird es bei „Dolce Vita“, „Maranello“ oder „Cococabana“, in denen die Band beweist, dass sie ihr Gefühl für hitverdächtige Ohrwürmer nicht verloren hat. Das Erfolgsrezept bleibt dabei gleich, wobei besonders Ralph Rubin am Keyboard und Blechkofler an der Trompete den Songs das gewisse Extra verleihen. Ob das synthlastige „Maranello“, dem wahrscheinlich besten Stück über Ferrari seit DJ Visages „Formula '98“, oder das von treibenden Trommeln und Trompeten geprägte „Cococabana“: Tanzbare, euphorische Melodien, die den Hörer direkt an Bars in südländischere Gefilde versetzen. Musik, die glücklich macht!

Das neue Album kommt zum perfekten Zeitpunkt. Die selbstverordnete Quarantäne lässt einem fast den Himmel auf den Kopf fallen und minütlich kommen mehr Hiobsbotschaften. Da braucht es Ablenkung – und die bietet die neue Platte von Roy Bianco & die Abbrunzati Boys und entführt den Hörer in eine schönere, unbeschwerlichere Welt. Und deshalb gibt es 2020 nur eine richtige Antwort auf die Frage, ob man „Greatest Hits“ mag: „Si amore mio, amore mio si!“

Lewis Wellbrock

Sehen


Video zu "Ponte Di Rialto"

Finden


Alles gelesen? Guck doch mal in unserem Textarchiv vorbei, dort gibt es fast 5000 Rezensionen und mehr als 400 Konzertberichte und Interviews.