Rezension

Pinegrove

Cardinal


Highlights: Old Friends // Cadmium // Aphasia // New Friends
Genre: Indie-Rock // Emo
Sounds Like: The Weakerthans // Julien Baker // Car Seat Headrest

VÖ: 01.07.2016

Das Konzert ist erst wenige Minuten vorbei, schon kommt man aus der stickigen Molotow Skybar geschritten. In der Gruppe ist man sich einig: Man hat gerade wirklich Großes gesehen. Pinegrove, eine unglaublich sympathische Indie-Rock-Truppe aus den USA haben gerade das absolute Highlight der 2016er Ausgabe des Reeperbahn Festivals gesetzt. Auch noch Tage später bleibt die Euphorie, das im Frühjahr veröffentliche „Cardinal“ läuft rauf und runter und man stellt sich die Frage, warum diese wunderbare Platte nicht schon das ganze Jahr über die Gazetten dominierte und eher unter dem Radar blieb – auch bei uns.

Standen Pinegrove zu sehr im Schatten des Indie-Rock-Hypes 2016, Car Seat Headrest? Oder sind die potentiellen Hörer immer noch zu sehr von der Auflösung von The Weakerthans getroffen? Beides möglich, jedoch auch furchtbar schade. Denn „Cardinal“ ist vielleicht eins der besten und ehrlichsten Indierock-Alben der letzten Jahre. Emotionale Texte, mal wunderschön einfach, mal durchaus anspruchsvoll, in Verbindung mit Gitarrenklängen wie vor 20 Jahren und der markanten Stimme von Evan Stephens Hall – fertig ist das acht Stücke umfassende Werk.

Pinegrove erfinden das Rad nicht neu, sondern gehen Wege, die vor ihnen schon viele gegangen sind, jedoch selten so gut. Im Vordergrund steht genretypische Lo-Fi-Instrumentierung, besonders durch voranpreschende Gitarren und Drums. Dabei ist auf „Cardinal“ „Freundschaft“ das immer widerkehrende Thema, was man schon an „Old Friends“ zu Beginn und „New Friends“ zum Ende der Platte erkennt. Beide Lieder beschreiben, wie man durch komplette Fixierung auf seine Beziehung Freundschaften verliert, sei es durch mangelnden Einsatz (Maybe I should have gone out a bit more // When you guys were still in town) oder durch Schicksalsschläge (I saw Leah on the bus a few months ago // I saw some old friends at her funeral) – am Ende steht er alleine da.

Aber auch die anderen Stücke beeindrucken durch tolle Lyrics, die sowohl als Ballade als auch als klassisches Emo-Indie-Stück zur Geltung kommen. Es sind kleine Geschichten, die Freundschaft, innere Zerrissenheit oder einfach Liebe auf klischeefreie Art und Weise wiedergeben, ohne dabei von Hördurchgang zu Hördurchgang an Qualität zu verlieren.

Wer also langsam The Weakerthans‘ Trennung verkraftet hat, das Car-Seat-Headrest-Album mochte oder auch nur annähernd etwas mit der Musikrichtung anfangen kann, sollte sich „Cardinal“ ganz zügig zu Gemüte führen. Und wenn das alles nicht zutrifft, sollte man sich wenigstens eines von Pinegrove gesagt sein lassen:
I should Call my parents when I think of them // 
Should tell my friends when I love them.

Lewis Wellbrock

Hören


Stream zu "Old Friends"

Finden


Alles gelesen? Guck doch mal in unserem Textarchiv vorbei, dort gibt es fast 5000 Rezensionen und mehr als 400 Konzertberichte und Interviews.