Rezension

Patrick Richardt

Soll Die Zeit Doch Vergehn


Highlights: Rotterdam // I.D.E.A.L.// Panikherz
Genre: Singer-Songwriter // Indie // Pop
Sounds Like: Gisbert zu Knyphausen // Spaceman Spiff // Niels Frevert

VÖ: 03.03.2017

„Jeden Zweifel erschlagen, meiner Angst das Fürchten lehren, den Tagen ohne Antrieb den Krieg erklären, Lethargie in die Knie zwingen. Will lieber Lieder über Liebe und Hoffnung singen.“ Patrick Richard hing nach seinem starken Debüt „So, Wie Nach Kriegen“ nach eigenen Angaben eine Weile in den Seilen, meldet sich nun aber mit den vorangegangen Zeilen aus dem Opener „Euphorie“ lautstark zurück. „Soll Die Zeit Doch Vergehen“ lautet passenderweise der Name der neuen Veröffentlichung, die genau das erfüllt, was der trotzige Albumtitel suggeriert. Der Songwriter hat zu neuem Antrieb gefunden und mit seinem Produzenten und Gitarristen Benjamin Kronski eine Platte aufgenommen, die sich mehr Pop traut.

„Rotterdam“ kommt in bester Thees-Uhlmann-Manier daher. Das Schlagzeug treibt den Song kompromisslos an, während Richardt seine Zeilen über Sehnsucht und Liebe zu dieser Stadt besingt. „I.D.E.A.L.“ hätte mit seiner Instrumentierung ebenfalls auf einer Tomte-Platte seinen Platz finden können. Kein Wunder also, dass Patrick Richardt im GHvC bestens aufgehoben ist. Dass er aber nicht einfach eine Uhlmann-Kopie ist, beweist das zügellose „Panikherz“. Hier rumpelt und knarzt es an jeder Ecke und wird damit zu einem kurzweiligen Vergnügen für Freunde der verzerrten Gitarre. „Wie Weit“ bildet dann den musikalischen Gegenpol zum rauen „Panikherz“, lässt den Krach außen vor und wird ausschließlich von Gitarre, Stimme und reduzierter Streicheruntermalung getragen.

Egal, was Patrick Richardt damals aus der Bahn geworfen hat, er hat es musikalisch hörbar überwunden und mit „Soll Die Zeit Doch Vergehen“ eine gute Platte gemacht, welche ihn problemlos wieder dahin hieven kann, wo er aufgehört hat. Nämlich in eine Liga mit Songwritern wie Knyphausen, Spaceman Spiff und Niels Frevert.

Nur dieses mal darf er ruhig bleiben.

Sönke Holsten

Sehen


Video zu "I.D.E.A.L."

Finden


Alles gelesen? Guck doch mal in unserem Textarchiv vorbei, dort gibt es fast 5000 Rezensionen und mehr als 400 Konzertberichte und Interviews.