Rezension

New Swears

And The Magic Of Horses


Highlights: Dance With The Devil // 777 // Le Poison // Walkin' to Rockin'
Genre: Power Pop // Garage Punk // Frat-Rock
Sounds Like: Mean Jeans // White Reaper // Black Lips

VÖ: 07.07.2017

„... And The Magic of Horses“? Die Hintergrundbeschallung zur Lektüre der neuen Wendy? Ein feingeistiges Album über die Verbundenheit aller Lebewesen? Glücklicherweise nicht. Die vier Partymonster aus Kanada veröffentlichen ihr mittlerweile drittes Album und spielen weiterhin versoffenen Frat-Rock. Wer Musik in erster Linie hört, um sich dazu gehörig einen anzutrinken und wem die Black Lips mit dem Wechsel auf Vice Records damals zu kompliziert geworden sind: Hier ist dein Sommeralbum.

Insgesamt sind die Lieder – im Rahmen des Möglichen, wenn man ein Musikgenre wählt, in dem Virtuosität misstrauisches Grunzen hervorruft – etwas ausgefeilter und poppiger. Tatsächlich beherrschen – oh Gott! - die vier Sauf- und Koksnasen ihre Instrumente. Die New Swears besitzen nie die düstere Bedrohlichkeit und das Unkontrollierte anderer Garage-Bands. Das hier ist reiner Power Pop, der wie auf „Le Poison“ vor allem Wert auf Gitarrenlicks und Mitsingrefrains legt. Darauf noch Texte über Partys und geistlosen Spaß geschludert und fertig ist das Werk. Im Schlusssong „Walkin' to Rockin'“ versucht sich die Band dann sogar noch an einer Feuerzeug-Hymne und zurrt nach knackigen 30 Minuten den Sack zu. Unbedingt empfehlenswert sind auch dieses Mal wieder die Musikvideos. Der Opener „Dance With The Devil“ präsentiert die Band als prügelnde und saufende Eishockeyproleten. Also genau als das, was man so von Kanadiern erwartet.

Irgendwie fühlt man sich schon etwas bedeppert, dass die New Swears einem dann doch Freude bereiten und man bei jedem Song vor sich hinwippt und Lust auf Bier am Baggersee bekommt. Ein bisschen zu viel Fratboy und Vans Warped Tour steckt schon hier drin. Andererseits: Macht halt einfach Spaß. New Swears? Auch auf dem dritten Album deine Guilty Pleasure.

Yves Weber

Sehen


Video zu "Dance With The Devil"

Finden


Alles gelesen? Guck doch mal in unserem Textarchiv vorbei, dort gibt es fast 5000 Rezensionen und mehr als 400 Konzertberichte und Interviews.