Rezension

Lambchop

Flotus


Highlights: In Care of 8675309 // Relatives #2 // NIV // The Hustle
Genre: Alternative Country // Soul
Sounds Like: Smog // Bill Callahan // tindersticks // Sparklehorse

VÖ: 04.11.2016

Das neue Album von Kurt Wagner aka Lambchop ist eine schöne musikalische Überraschung. Das ist es, weil Wagner über 20 Jahre hinweg in zehn Alben einen sehr markanten Stil entwickelt hat, eine Art Alternative Country, sparsam instrumentiert, sanft und elegant. Für das elfte Album „FLOTUS“ hat er sich zwei Dinge vorgenommen: Erstens, die Platte sollte seiner Frau Mary gewidmet sein und ihr unbedingt gefallen. Zweitens, seine Stimme soll das Hauptinstrument sein. Er hat sie gesamplet, verstellt, gefiltert, Vocoder benutzt. Ja, Lambchop benutzt Vocoder. Und die schöne Überraschung ist: Es ist überhaupt nicht komisch, sondern cool.

Auch ein so lange erarbeiteter Stil kann sich noch weiterentwickeln durch kleine, aber feine Adjustierungen. „FLOTUS“ ist ein klassisches Lambchop-Album auf die Art der sanften Eleganz, doch diese drückt sich nun etwas anders aus. Es ist immer noch perfekte Sonntagsmusik, nur mit 57 Jahren hat Wagner sich noch einmal ganz neue Tools dafür angeeignet. So zieht der Opener „In Care Of 8675309“ den Hörenden direkt in die klassische Lambchop-Stimmung, ein extrem angenehmer Groove, in den sich Wagners Stimme leicht künstlich erweitert, aber auch dabei immer angenehm, hineinschleicht. Wagner wirkt soulful wie eh und je, „Relatives #2“ ist ein weiteres schönes Beispiel, wie das auch im weiterentwickelten Stil funktioniert. Das Gefühl ist dasselbe, nur die Mittel modernisiert, ebenso spürbar in „Writer“. Ein Song wie „NIV“ wäre früher undenkbar gewesen, kommt aber unglaublich gut.

„FLOTUS“ als Titel ist hierbei ein Wortspiel, steht für „For Love Often Turns Us Still“, aber eben bekannterweise auch für „First Lady Of The United States“. Mary Manzini, Wagners Frau, ist die Vorsitzende der Democrats in Tennessee. Und Wagner hat ihr mit „FLOTUS“ ein Album gebastelt, das ihr unbedingt gefallen sollte. Doch die Ironie an der Sache: Sie ist nicht sonderlich beeindruckt, seine Stimme gefällt ihr ohne Bearbeitung besser. Dafür sind wir aber von dieser modernen Sonntagsmusik sehr angenehm beeindruckt.

Daniel Waldhuber

Sehen


Video zu "NIV" anschauen

Hören


"The Hustle" anhören

Finden


Alles gelesen? Guck doch mal in unserem Textarchiv vorbei, dort gibt es fast 5000 Rezensionen und mehr als 400 Konzertberichte und Interviews.