Rezension

Khruangbin & Leon Bridges

Texas Sun


Highlights: Texas Sun
Genre: Indie Rock // R'n'B // Soul
Sounds Like: Sugar Candy Mountain // Mildlife

VÖ: 07.02.2020

Eigentlich gibt es nicht allzu viel über diese EP zu sagen, außer, dass zwar Texas drauf steht, sie aber mitnichten nach Texas klingt. Vielmehr klingt "Texas Sun" genau wie das musikalische Erzeugnis, das man sich bei einer Kreuzung aus Khruangbin und Leon Bridges vorstellt. Und da beide Parteien in Texas aufgewachsen sind, ist es fair zu sagen, dass "Texas Sun" dem geografischen Bezug durchaus gerecht wird und ihm eine neue, unerwartete Facette spendiert.

Langsame, stampfende Beats, diese unendlich lässigen Basslines von Laura Lee und Bridges' unnachahmlichem Soul, die hier und da mit einer Flamenco-Gitarre gepaart werden, versetzen uns unweigerlich und unmittelbar in die amerikanischen Südstaaten, ans Steuer eines topless-Vehikels, die Sonnenbrille auf, der – natürlich untergehenden – Sonne entgegen. Das ist großartig, kurzweilig und wahnsinnig laid back. Mehr Worte muss man über diese tollen vier Songs nun wirklich nicht verlieren.

Andreas Peters

Hören


"Texas Sun" auf Soundcloud

Finden


Alles gelesen? Guck doch mal in unserem Textarchiv vorbei, dort gibt es fast 5000 Rezensionen und mehr als 400 Konzertberichte und Interviews.