Rezension

Grouper

Grid Of Points


Highlights: Grid Of Points
Genre: Ambient // Lo-Fi
Sounds Like: Grouper // Helen // William Basinski // The Caretaker

VÖ: 27.04.2018

Wie über ein Album schreiben, das es eigentlich gar nicht so richtig ins Bewusstsein schafft, sondern irgendwo zwischen deinen Ohren und dem Universum im Raum zu schweben scheint? Das Besondere und Schöne an Musik ist ja im Vergleich zu anderen Kunstformen, dass sie so unstet ist. Sie ist nur im Moment des Hörens da, wir können sie aber nicht anfassen, nicht berühren, nicht festhalten. Wir können nur immer und immer wieder zurückspulen. Dennoch schafft Musik sich ihre Räume und weiß sie zu durchfließen. Liz Harris', aka Groupers, neues Album „Grid Of Points“ führt uns das, wie eigentlich all ihre Musik, vor Augen.

Doch „Grid Of Points“ sticht heraus. Der stille, sphärische Ambient schwebt um uns herum, wir versinken in ihm. Es ist fern, und doch nah zugleich. Die Musik durchfließt uns, nie ist sie richtig greifbar. Nie sind einzelne Textstücke ausmachbar, und doch fühlt es sich so an, als würden wir verstehen. Selten sind einzelne Elemente greifbar, alles verschwimmt zu einem runden, wabernden, wohligen und tiefgängigen Ding im Raum. Unmöglich, einzelne Punkte auszumachen, die dahinschweben. „Grid Of Points“ ist in seinen 22 Minuten nur als Gesamtwerk betrachtbar, nur wirklich zu erleben, wenn wir uns wirklich einlassen wollen.

Und dann beschenkt es uns, ist ein langes, tiefes Ein- und Ausatmen, ein zeitloser Moment. Liz Harris schafft ihre Musik intuitiv, und das ist spürbar. Hier ist alles da, wo es gerade sein soll. Das Album wurde innerhalb einer Woche irgendwo in Wyoming geschaffen, am Stück. Es endet, weil Harris dann krank wurde und fand, das sei ein natürliches Zeichen, dass die Platte nun rund sei. Das ist sie. Ein rundes, irgendwie schwebendes Ding im Raum, in dem es Harris gibt, und die Geräusche, die der Raum sonst so bietet. Und Harris lädt uns ein, mit ihr in dem Raum zu sein, auf intime 22 Minuten, die tief spürbar sind.

Daniel Waldhuber

Hören


Albumstream

Finden


Alles gelesen? Guck doch mal in unserem Textarchiv vorbei, dort gibt es fast 5000 Rezensionen und mehr als 400 Konzertberichte und Interviews.