Rezension

Feine Sahne Fischfilet

Sturm & Dreck


Highlights: Alles Auf Rausch // Zuhause // Wo Niemals Ebbe Ist
Genre: Punk
Sounds Like: Slime // Broilers // Rogers

VÖ: 12.01.2018

Von Kettcar bis Jennifer Rostock, von Haftbefehl bis Grönemeyer – wie viele deutsche Musiker dem rechten Mob den Kampf ansagen, ist richtig und wichtig. Feine Sahne Fischfilet gehen auf ihrem fünften Album gar einen weiteren Schritt: Sie infiltrieren braune Denkweisen, um den Feind von innen zu zerstören.

Klar, wer sich politisch so deutlich aufstellt wie die Meck-Pommer Punkrocker, dafür auf die Straße und in ostdeutsche Dörfer geht, Flüchtlingshilfe unterstützt, der braucht auch Ventile, darf seine Wut auf erstarkende menschenfeindliche Parteien auch in bester Slime-Manier in einem Old-School-Punk-Song wie „Dreck Der Zeit“ ausspucken. Wirklich wichtig ist „Sturm & Dreck“ jedoch bei einem Song wie „Zuhause“, der versucht, ein häufiges rechtes Schlagwort umzudefinieren: Zuhause heißt, dass die Angst der Freundschaft weicht / keiner hat Angst, alle sind gleich – „Heimat“ bedeutet nicht Abgrenzung, sondern Akzeptanz und Toleranz.

An vielen Stellen mag „Sturm & Dreck“ zwar fast wie aus der Feder der Toten Hosen des 21. Jahrhunderts oder gar der Onkelz wirken (Stichwort: Lieder über Kameradschaft oder der so hibbelige wie wütende Wir-gegen-die-Welt-Ska von „Alles Auf Rausch“) und wenn es mit einer Hymne an die Eltern endet, erscheint zumindest das böse Wort „pathetisch“ angebracht – auch hier sollten diese Songs aber vielleicht eher wie der Versuch gewertet werden, sich den Pathos von den falschen Bands zurückzuholen. Und selbst wenn das nicht klappt, mag entweder das schunkelnde „Wo Niemals Ebbe Ist“ als neue Hymne des Bundeslands der 1000 Seen oder der Gute-Laune-Punk von „Schlaflos In Marseille“ mit Sicherheit zumindest die eine oder andere junge, politisch noch unentschlossene Seele für eine Band begeistern können, die auch weiterhin auf jedem biergeschwängerten Konzert lehren wird, Nazis den Mittelfinger zu zeigen. Und da zählt erst Recht in Zukunft jeder einzelne.

Jan Martens

Sehen


Video zu "Alles Auf Rausch"
Video zu "Zurück In Unserer Stadt"

Finden


Alles gelesen? Guck doch mal in unserem Textarchiv vorbei, dort gibt es fast 5000 Rezensionen und mehr als 400 Konzertberichte und Interviews.