Rezension

Billie Eilish

When We Fall Asleep, Where Do We Go?


Highlights: You Should See Me In A Crown // I Love You // Wish You Were Gay
Genre: Pop
Sounds Like: Lorde // Halsey // Rex Orange County

VÖ: 29.03.2019

Wir schreiben das Jahr 2019. Der deutsche Boulevard schreibt jemanden wie Capital Bra mit neun Nummer-Eins-Hits als fast so erfolgreich wie die Beatles und dank Instagram und Co. werden Musiker im Handumdrehen zu Superstars – sofern die Followerschaft stimmt. Da sollte man bei einer 17-Jährigen, die vor ihrem ersten Langspieler bereits knapp 18 Millionen Instagram-Follower hat, doch mal genauer zuhören. Oder? Eher nicht. Doch wenn diese 17-Jährige schon auf den Vorabtracks so anders als Ihre Altersgenossen klingt und jemand wie Dave Grohl dieselbe 17-Jährige nutzt, um Vergleiche zur Anfangszeit von Nirvana zu ziehen, dann sollte man doch mal genauer hinhören.

"When We All Fall Asleep, Where Do We Go?" lädt zum genauen Zuhören ein. Ihr Debüt, ebenso wie die Vorabtracks, bestätigen, was ihre gesamte öffentliche Persona impliziert: Hier kulminieren Jugendkulturen. Vergangene und gegenwärtige, optisch wie musikalisch. Und so ist es nicht verwunderlich, dass Eilish, die den Traum als Vehikel für ihre Erzählungen nimmt, nicht Popcorn-Träume zum Gegenstand ihres Narrativs macht, sondern eben die dunklen, angsteinflößenden Träume, die uns so tief in unser Seelenleben blicken lassen. Wobei man zu weit greift, wenn man dem Album mit Begriffen aus der klassischen Geschichtenerzählung ein entsprechendes Konzept andichtet. Denn es gehört ebenso zur Wahrheit einer Künstlerin, die Ende 2001 geboren wurde, dass sie die Wachstumsschmerzen einer sich digitalisierenden Branche nicht miterleben musste. Für die 17-jährige Eilish ist die Playlist das sinnigste Konsumformat für Musik und der Streamingdienst die rechtmäßige Bezugsquelle. Und das ist ihre Inspiration und ihr Output zugleich. "When We All Fall Asleep, Where Do We Go?" ist ein wilder Ritt durch Genres und Erzählarten. Wir hören Elektro-Pop, Hip-Hop/Rap, Folk, Pianoballaden und diese omnipräsenten, markerschütternden Bass-Outbreaks. Billie Eilish ist vieles zugleich, aber vor allem ist ihr alles scheißegal. Sie macht, worauf sie Bock hat, und nutzt dazu ein für dieses Alter fast schon absurdes Gespür für Texte und Sounds (unterstützend mitproduziert von ihrem Bruder).

"When We All Fall Asleep, Where Do We Go?" ist Testament einer jungen Künstlerin, der viele folgen werden. Was immer ihre Reise bringt, Grohl könnte mit seinem Nirvana-Vergleich Recht behalten. Ein seltsam gekleideter Teenager, der seinen Weltschmerz mit viel Humor in die Welt hinaus trägt, sich um nichts schert und von den Älteren eher belächelt wird. Eine ähnliche Kombination hat damals die Musikwelt nachhaltig erschüttert und es ist sehr wahrscheinlich, dass das, was hier passiert, nicht so einfach verpuffen wird.

Andreas Peters

Hören


"you should see me in a crown" auf Soundcloud

Finden


Alles gelesen? Guck doch mal in unserem Textarchiv vorbei, dort gibt es fast 5000 Rezensionen und mehr als 400 Konzertberichte und Interviews.