Rezension

An Horse

Modern Air


Highlights: This Is A Song // Live Well // Mind Reader
Genre: Indie // Rock // Pop
Sounds Like: The Kills // Kilo Kiley // Best Coast

VÖ: 03.05.2019

Zwischen 2007 und 2012 haben Kate Cooper und Damon Cox mit An Horse wohl so viele Flugmeilen gesammelt, dass es eigentlich für zwei Leben reichen würde. Grund dafür waren die beiden hervorragenden Alben „Rearrange Beds“ und der Nachfolger „Walls“, die das Duo auf ausschweifenden Headiner-Touren und dank namhafter Supportslots für unter anderem Nada Surf oder Tegan And Sara quer über den Globus geführt haben. Dieser Erfolg hat aber gleichzeitig seinen Tribut in Form einer sechsjährigen Pause gezollt.

Nach einigen Jahren der Funkstille fanden aber erste Songschnipsel der Gitarristin den Weg nach New York zu Schlagzeuger Damon Cox, welche er wiederum ergänzte und zurückschickte. Dann traf man sich über Weihnachten in der Heimat und die dritte Platte „Modern Air“ stand in den Startlöchern.

Mit dem Opener „This Is A Song“ machen Cooper und Cox dann da weiter, wo sie vor sechs Jahren aufgehört haben. Und das ist krachender Indie-Rock, der noch dynamischer und abwechslungsreicher als die Vorgänger daher kommt. In „Started A Fire“ nimmt das Duo ein wenig Tempo und Zerrung raus und lässt stattdessen eine Synthiespur durch den Song wabern und gibt ihm damit mehr Tiefe. „Mind Reader“ verzichtet gleich ganz auf Stromgitarre und Schlagzeug und wird lediglich von einer Akustikgitarre, Coopers Gesang und dezenten Streichern erzählt.

An Horse werden mit „Modern Times“ natürlich auch wieder ausgiebig touren, aber hoffentlich aus den Strapazen der vorherigen Platten gelernt haben. Die Wartezeit auf „Modern Times“ hat sich definitiv gelohnt. Willkommen zurück!

Sönke Holsten

Sehen


Video zu "This Is a Song"

Finden


Alles gelesen? Guck doch mal in unserem Textarchiv vorbei, dort gibt es fast 5000 Rezensionen und mehr als 400 Konzertberichte und Interviews.